Aktuelles

05.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab dem 15.03.2021 ist vom Schulministerium die Rückkehr aller Klassen in den Präsenzunterricht geplant.

Dabei gelten folgende Regelungen:

  • Ab Montag, den 15. März 2021, kehren Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurück.
  • Die Vorgaben für den Unterricht in den Abschlussklassen gelten unverändert fort.
  • Bei der Einführung des Wechselmodells sind aus Gründen der Kontaktreduzierung die Klassen bzw. Kurse in der Regel in zwei Gruppen zu teilen, so dass es in den verbleibenden beiden Wochen bis zu den Osterferien zu einem Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht kommt.
  • Grundsätzlich sind in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen zu bilden, so dass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung, im Wahlpflichtbereich sowie im Unterricht der zweiten Fremdsprache vermieden wird.
  • Religionsunterricht wird in Präsenzphasen im Klassenverband erteilt (ETFA!)
  • Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ist für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, weiterhin eine pädagogische Betreuung vorzusehen, die sich nach den üblichen Unterrichtszeiten richtet.
  • Schulen können im Rahmen ihrer räumlichen und personellen Ressourcen, Schülerinnen und Schülern, die zu Hause keine lernförderliche Umgebung haben, das Angebot unterbreiten, unter Aufsicht in den Räumen der Schule an den Aufgaben aus dem Distanzunterricht zu arbeiten.
  • Ein regulärer Ganztagsbetrieb findet bis zu den Osterferien nicht statt.

 


26.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

anlässlich des wieder begonnenen Präsenzunterrichts in der Primarstufe und den Abschlussklassen möchte das Gesundheitsamt des Kreises Heinsberg zum Schutz vor unbemerkten Infektionsausbreitungen ein Screening-Verfahren in allen Schulen des Kreises einführen, welches sich bereits in anderen Gemeinschaftseinrichtungen bewährt hat, um Infektionsketten effektiv und schnell zu unterbrechen. Geplant ist, dass alle Schülerinnen, Schüler, Lehr- und Betreuungskräfte in allen Schulklassen regelmäßig auf eine mögliches Ansteckungsrisiko hin getestet werden und auf diesem Wege asymptomatisch Infizierte rechtzeitig entdeckt werden können.

Mehr Infos


19.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

endlich dürfen zumindest die 10-er Schülerinnen und Schüler (Abschlussklassen) ab dem 22.2.21 wieder in den Präsenzunterricht. Nach den Rahmenbedingungen des Landes NRW und des Schulministeriums haben wir uns gemeinsam mit den SuS, den Lehrkräften und den Eltern dazu entschlossen, mit einem Blockmodell in den Fächern der Gruppe I (M, D, E, Diff) zu starten.

Die einzelnen Klassen werden in zwei Gruppen A / B nach dem Alphabet gleichmäßig aufgeteilt und wechseln täglich. Somit ist gewährleistet, dass in den kommenden zwei Wochen (bis zum 7.3.) alle den selben Umfang an Dis- tanz – und Präsenzunterricht erhalten. Der Präsenzunterricht findet morgens von 8:00 bis 10:35 Uhr und nur in Mathematik, Deutsch, Englisch und in den Differenzierungskursen statt.  Anschließend gilt Distanzunterricht, wie gewohnt, in den Fächern der Gruppe II (Nebenfächer). Einen genauen Plan erhalten die SuS der Klassen 10 durch ihre Klassenleitungen über die Realschulwolke.

Die wichtigsten Regeln für den Präsenzunterricht:
AHA-Regeln – feste Sitzordnung – Präsenzpflicht (Schulpflicht) – Pünktlichkeit – vorbereitetes Material.
Eigentlich sollten diese Regeln allen klar sein. Wird eine dieser Regeln missachtet, droht der Ausschluss vom Präsenzunterricht.

Weiterhin gilt für die Jahrgänge 5 bis 9:

Vorgaben: KEIN Präsenzunterricht bis einschließlich Jahrgang 9!
Absprachen:  1) Distanzlernen über die „Realschulwolke“ gemäß der
verbindlichen Absprachen.

2) Hinweis: §4, Abs.3: Die Eltern sorgen dafür, dass ihr Kind der
Pflicht zur Teilnahme am Distanzunterricht (§6, Abs. 1)
nachkommt.

3) Es ist Aufgabe der Eltern, durch den Account ihres Kindes,
sich über Nachrichten, Inhalte und Aufgabenstellungen zu
informieren.

Vorgaben:  keine schriftlichen oder mündlichen Leistungsnachweise in der
Schule

Absprachen:   1) Sonstige schriftliche Leistungen über Distanzlernen durch
Absprache mit allen Fachlehrer*innen möglich.

Vorgaben: Schulen bieten für die Klassen 1-6 eine Betreuung für die Kinder
an, die nicht zuhause betreut werden können, oder bei denen
eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem
Jugendamt vorliegen könnte. Der zeitliche Umfang entspricht
dem regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw.
Betreuungszeitraum. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler
mit sonderpädagogischer Unterstützung in höheren
Altersstufen (nach Antragstellung der Eltern).

Anmeldung zur Notbetreuung 

Bitte bleiben Sie gesund.

Mit freundlichsten Grüßen
Mirko Hagen und Dietmar Deuster

 


27.01.2021

Das Schulministerium teilt mit: Bis zum 12. Februar wird an allen Schulen in NRW (coronabedingt) Distanzunterricht erteilt.


08.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

zunächst wünschen wir allen ein frohes neues Jahr 2021 und dazu vor allem Glück und Gesundheit. Das Schulpersonal, das Kollegium und die Schulleitung der Städtischen Realschule Übach-Palenberg sind über die aktuelle Situation durch die Pandemie sehr betrübt und unglücklich, denn uns allen fehlt das „normale“, lebendige Schulleben, das zum größten Teil durch unsere Schülerinnen und Schüler bestimmt wird.

 „Es ist eine harte Entscheidung, die uns allen viel abverlangt. Eltern sind gefordert, ihr Kind möglichst zu Hause zu lassen und zu betreuen. Schülerinnen und Schüler müssen unter erschwerten Bedingungen lernen. Lehrkräfte, pädagogisches Personal und Schulleitungen werden schulische Bildung trotz der notwendigen Distanz ermöglichen und Betreuung und Unterstützung gewährleisten, wo sie notwendig ist. Die harten Maßnahmen sind gerade im Schulbereich eine enorme Zumutung, die aber zu ertragen ist, um das Ziel eines kontinuierlicheren Schullebens wieder zu erreichen. Die Gesundheit aller geht vor. Alle tragen Verantwortung. Ein starker Zusammenhalt ist jetzt entscheidend.“(Landesvorsitzender S. Behlau, 06.01.21)

Gemeinsam müssen wir nun durch die nächste Periode des Lockdowns. Am 07.01.2021 trafen wir, Schulleitung und Lehrkräfte, unter Berücksichtigung der Rahmenvorgaben des Landes NRW Absprachen, die bis zum 31.1.21 gelten.

Folgendes wurde entschieden:

Vorgaben: ab dem 11. Januar findet der Unterricht in allen Schulen und Schulformen als Distanzunterricht statt. (KEIN Präsenzunterricht bis einschließlich Jahrgang 10!)

Absprachen:
1) Distanzlernen ab 11.01.21 über die „Realschulwolke“ gem. Distanzlern- Verordnung NRW   Link

2)  Hinweis: §4, Abs.3: Die Eltern sorgen dafür, dass ihr Kind der Pflicht zur Teilnahme am Distanzunterricht nachkommt (§6, Abs. 1)

3) Es ist Aufgabe der Eltern, durch den Account ihres Kindes, sich über Nachrichten, Inhalte und Aufgabenstellungen zu informieren

Vorgaben:  keine schriftlichen oder mündlichen Leistungsnachweise in der Schule

Absprachen: 1) Leistungsverbesserungen für die letzten 10 Unterrichtstage (ca. 10% des Halbjahres) über Distanzlernen durch alle Fachlehrer*innen möglich

2) Unterrichtsinhalte für die letzten 10 Unterrichtstage (ca. 10% des Halbjahres) bis zur Zeugniskonferenz (25.1.21) werden in der Realschulwolke durch die Fachlehrkräfte bekanntgegeben

Vorgaben:  Leistungsbewertung gem.  APO SI & 2. Distanzlern-VO

Absprachen: 1) Auskunft über den aktuellen Leistungsstand ihres Kindes können die Eltern per Mail an die Kolleg*innen (Link email Adressen)  erfragen.

Vorgaben:  Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder zuhause zu betreuen. Hierfür wird das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt und erweitert. Schulen werden darum gebeten, diese Information in geeigneter Weise an die Eltern Ihrer Schule weiterzugeben.
Schulen bieten für die Klassen 1-6 eine Betreuung für die Kinder an, die nicht zuhause betreut werden können, oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem Jugendamt vorliegen könnte. Der zeitliche Umfang entspricht dem regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraum. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischer Unterstützung in höheren Altersstufen (nach Absprache mit den Eltern).
Anmeldung zur Notbetreuung 

 

Liebe Eltern,

mit den Vorgaben und Absprachen werden wir gemeinsam sicherlich die Zeit bis zum 31.1.21 überstehen und hoffentlich mit besseren Rahmenbedingungen gesund und engagiert in das zweite Halbjahr 20/21 durchstarten.

Bitte bleiben Sie gesund.

Mit freundlichsten Grüßen

Mirko Hagen und Dietmar Deuster

 

 


14.12.2020

Lesen Sie die  Schulmail zu Unterricht und Weihnachtsferien
Hier

 


13.12.2020

Verlegung Klassenarbeiten

Die für Montag, 14.12.20, geplanten Klassenarbeiten und mündl. Prüfung der Klasse 10a werden auf Donnerstag, 17.12.20 verlegt.


11.12.2020

Schulbetrieb ab Montag, 14.12.2020

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen zum Schulbetrieb in NRW:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen, z.B. per Mail sekretariat@rsuep.de.

In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt.
Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt.


 04.12.2020

Vorlesewettbewerb am 04.12.2020

In jedem Schuljahr nehmen die Schüler*innen der 6. Klassen an einem Vorlesewettbewerb teil. Zuerst werden in den Klassen der beste Vorleser bzw. die beste Vorleserin ermittelt. Das sind in diesem Jahr Tessa Elberg aus der 6a und Tyrese Czwojdrak aus der 6b.

Die Klassensieger*innen zeigen dann ihr Können vor ihren Mitschüler*innen und einer Jury. Dabei lesen sie einen geübten Text aus ihrem Lieblingsbuch und auch einen kurzen unbekannten Text vor.

Als Schulsieger im Schuljahr 2020/21 gratulieren wir

Tyrese Czwojdrak.

4 Schulsieger 2020
1 Klassensieger 2020
2 Tessa Elberg 6a
5 Juroren und Teilnehmer 2020

Tyrese Czwojdrak 6b; Tessa Elberg 6a; Jury u. Teilnehmer*innen


Schulanmeldungen zum Schuljahr 2021/22

Weitere Informationen


30.11.2020

Neuer Schulleiter

Herr Mirko Hagen leitet seit dem 20.11.2020 die
Realschule Übach-Palenberg.


23.11.2020

Die Landesregierung hat beschlossen, dass die Weihnachtsferien
bereits am
Mo., 21.12.2020, beginnen.

Diese zusätzlichen zwei unterrichtsfreien Tage wurden unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens beschlossen.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 6 können an ihrer Schule eine Notbetreuung beantragen


10.11.2020

ACHTUNG: Bitte beachten Sie die neuen Empfehlungen des Gesundheitsamtes


Sportunterricht:
Aufgrund der Corona-bedingten Nichtnutzung der Sport- und Turnhallen der Stadt Übach-Palenberg ist mit erhöhten Legionellen-Werten in allen Hallen zu rechnen. Deshalb bleiben ab sofort alle Sport- und Turnhallen der Stadt auf Empfehlung des zuständigen Fachbereiches bis auf weiteres gesperrt.