Aktuelles

19.09.22

Kein Abschluss ohne Anschluss:
„Eine Woche Berufliche Orientierung extra“

Sehr geehrte Eltern,
für eine sichere Zukunft, in der sich Ihre Kinder ihren Lebensunterhalt selbst verdienen können, sind eine erfolgreiche Berufliche Orientierung sowie die anschließende Berufswahl von entscheidender Bedeutung.
Die Berufliche Orientierung Ihres Kindes wird mit dem zusätzlichen, freiwilligen Element des Ferienangebots „Eine Woche Berufliche Orientierung extra“ weitergeführt, welches durch einen außerschulischen Träger angeboten wird.
Dort lernen die Jugendlichen praxisnah berufliche Tätigkeiten kennen. Da es sich um eine freiwillige Maßnahme außerhalb der Schulzeit handelt, gilt das Angebot nicht als schulische Veranstaltung.
Bitte nutzen Sie die Infos und Anmeldeformulare zu den Ferienkursen.

Einwilligungserklaerung KAoA-Ferienkurs

Ferienkurs Flyer „Holz“
Ferienkurs Flyer „Büro“

Anmeldeformular Ferienkurs „Holz“
Anmeldeformular Ferienkurs „Büro“


15.09.22

Berlin war eine Reise wert…………

Eindrücke der Klassenfahrt der 10er

IMG_9104
IMG-20220825-WA0005
IMG_1663162214189
IMG-20220825-WA0003

16.08.22


Offizielle Vertragsunterzeichnung mit Lernpartnerschaften

Am 16. August wurden ganz offiziell im PZ die Verträge mit den bestehenden und mit der neuen Lernpartnerschaft unterschrieben. Neben der Firma Saurer Spinning Solution GmbH und Co. KG konnte unsere Schule außerdem die Unternehmen Neuman & Esser GmbH & Co. KG und Moderner Baubedarf

Bild1
Bild4
Bild2

Handelsgesellschaft Übach-Palenberg mbH (Mobau) als Lernpartner gewinnen.

Kathrin Prein vom KURS-Basisbüro Heinsberg begleitet die Partnerschaften. Die Koordination an der RSÜP übernimmt schon seit Jahren Frau Houben-Viethen als StuBo.

Um unsere Schüler*innen zu unterstützen, bekommen sie in den Unternehmen die Möglichkeit, z.B. während eines Praktikums verschiedene Arbeitsfelder kennenzulernen. Zudem sollen die Lernpartnerschaften bei den Schüler*innen das Interesse für die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten wecken.

Bild3
Bild7
Bild5
Bild6

Aus dem Jahrgang 10 fertigten Kevin, Leon, Robin, Yannick, Thorsten und Leam großartige und informierende Powerpoint-Präsentationen über die genannten Unternehmen an, die sie am Tag der offiziellen Unterzeichnung vortrugen. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung und alle Beteiligten freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.
(H. Felden / Nina Stürtz)

Sehen Sie hier die Präsentationen der Schüler und den Pressebericht der KURS-Koordinatorin Frau Prein:

Präsentation Mobau-Bauzentrum Kevin (10a).pdf

Präsentation Neuman-Esser Leon, Robin (10b).pdf

Präsentation Saurer Yannick, Thorsten (10a), Leam (10b).pdf

Pressebericht von Frau K. Prein (KURS-Koordinatorin)


10.08.22

Einschulungsfeier unserer neuen Schülerinnen und Schüler

Am 10.August 2022 startete der erste Schultag unserer 63 neuen Fünftklässler mit einem Einschulungsgottesdienst in der Erlöserkirche. Unter dem Thema „Sonnenstrahlen auf deinem Weg“ gestalteten die Schüler der Jahrgangsstufe 6 einen fröhlichen Gottesdienst für ihre neuen Mitschüler. Anschließend fand die Einschulungsfeier im PZ statt, dort wurden die Kinder von unserem Schulleiter Herrn Hagen begrüßt und erhielten eine Überraschung vom Förderverein. Die Klassen 6a und 7b inszenierten auf unterhaltsame Weise die Geschichte vom kleinen Fisch Swimmy, der viele Freunde im Meer findet. Wir wünschen euch, dass ihr neue Freunde an unserer Schule findet und euch in den kommenden 6 Jahren hier immer wohl fühlen werdet. Ein herzliches Willkommen, liebe Klassen 5a,5b und 5c!

Bild1 Einschulung
20220810_095658

01.08.22

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

angefügt finden Sie einen Brief der neuen Schulministerin an die Eltern und Schülerinnen und Schüler Nordrhein-Westfalens zum Schulstart.

Brief der Ministerin zu Corona-Massnahmen ab 10.08.2022


23.06.22
Herzlichen Glückwunsch an unsere Absolvent*innen des Abschlussjahrgangs 2021, 22 !!


22.06.22
Eisessen an der RSÜP
Der Förderverein überraschte ALLE mit einem leckeren Eis!!!

IMG_2990
IMG_3007
IMG_2996

Vielen Dank an den Förderverein……….


20.05.22
Spendenübergabe
Durch die gemeinsame Spendenlauf-Aktion aller weiterführenden Schulen von Übach-Palenberg am 01.04.22 kam insgesamt die unglaubliche Summe von 50.872,84 Euro zusammen.
Diese wurde nach einem bewegenden Vortrag über die Arbeit der Organisation ÄoG (Ärzte ohne Grenzen) am 16.05.22 symbolisch an eine Vertreterin von ÄoG übergeben. An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank an alle Beteiligten.“


19.05.22
AVV-School&Fun-Ticket (bitte klicken für mehr Info)
Mit Beginn des nächsten Schuljahres wird allen Schülerinnen und Schülern, für die die Stadt Übach-Palenberg als Schulträger zuständig ist (Sekundarstufe I/II), das AVV-School&Fun-Ticket angeboten.
Ob Sie anspruchsberechtigt sind, erfahren Sie hier.

Antragsformular


06.05.22
Spendenlauf
Am Freitag, den 01. April 2022, sind rund 2000 Schülerinnen und Schüler der drei weiterführenden Schulen in Übach-Palenberg gemeinsam für einen guten Zweck an den Start gegangen, um ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen. Trotz kalter Temperaturen und Schneeregen liefen die engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele Runden, um Spenden zu sammeln. Der Erlös geht ausschließlich an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“, die mit ihrem Einsatz medizinisch-humanitäre Hilfe in der Ukraine und den Nachbarländern ermöglicht. Unsere Schülerinnen und Schüler „erliefen“ rund 8.750 Euro und zeigten enorme Begeisterung für das gemeinsame Projekt mit den anderen beiden Schulen. An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und Sponsoren, die diesen Erfolg ermöglicht haben!

P1160894
P1160863
P1160860
P1160850

06.05.22
Unterrichtsprojekt 10 SW
Im Rahmen des Themas „Menschenrechte“ nahm der Kurs „Sozialwissenschaften, Jahrgang 10“ am Projekt Amnesty International Briefmarathon“ teil
.
Für ihr Engagement bedankt sich Amnesty International mit einer Urkunde.

 

 

 

 

 

 

 


17.03.22

SPENDENLAUF

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

der Krieg in der Ukraine hat uns alle in unserem (Schul-)Alltag stoppen lassen. Schnell kam auch in den drei weiterführenden Schulen Übach-Palenbergs der Wunsch auf, gemeinsam helfen zu wollen. Und so freuen sich die Schülervertretungen der Schulen sehr, dass wir es geschafft haben, in kurzer Zeit einen ganz besonderen Spendenlauf zu organisieren. Gespendet wird das gesammelte Geld ausschließlich an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“, die mit ihrem Einsatz medizinisch-humanitäre Hilfe in der Ukraine und den Nachbarländern ermöglichen.
Am Freitag, dem 01. April 2022, werden die Schüler*innen aller drei weiterführenden Schulen in der Innenstadt von Übach-Palenberg für diesen guten Zweck auf die Strecke gehen. Wie auch bei vergangenen Schulveranstaltungen wird unser Medienpartner „100’5 – Das HITRADIO“ live vom Spendenlauf berichten.
Zusätzlich werden an diesem Tag und im Vorfeld an den Schulen Buttons gegen einen Mindestbeitrag von 1€ verkauft. Allerdings freuen wir uns natürlich sehr über jeden zusätzlichen Euro. Der Gewinn aus dieser Aktion geht ebenfalls an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“. Die Grafik dazu hat eine Schülerin der Gesamtschule entworfen.

Antrag auf Spendenquittung


04.03.22
Die Schülerinnen und Schüler aus dem Religionskurs der Klasse 5 schicken ihre Wünsche , Gedanken und Gebete an die Kinder aus der Ukraine. Vielleicht erfüllt sogar die eine oder andere Friedenstaube einen Wunsch.


03.03.22
Corona bedingte Anpassungen der Zentralen Prüfungen 10 im Prüfungsjahr 2021/22

Liebe Schüler*innn und Erziehungsberechtigte,
durch etwaige Corona bedingten Einschränkungen des Präsenzunterrichts für
einzelne oder Gruppen von Schülerinnen und Schülern ergeben sich für Prüf-
linge und Lehrkräfte ggf. besondere Herausforderungen im Hinblick auf die Vorbereitung der Zentralen Prüfungen 10 (ZP10) im Schuljahr 2021/22.
Vor dem Hintergrund dieser besonderen Situation werden eine Reihe von Maßnahmen für das Schuljahr 2021/22 für alle Schülerinnen und Schüler getroffen.
Eine Übersicht finden Sie HIER


02.03.22

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

wir veröffentlichen Auszüge einer aktuellen Schulmail des MSB in NRW:

 

„….in diesen Tagen blicken wir alle mit großer Sorge und Betroffenheit auf
den schrecklichen Krieg in der Ukraine. Der Einmarsch der russischen
Armee und die dadurch ausgelösten kriegerischen Auseinandersetzungen
auf dem Gebiet der Ukraine führen in großen Teilen der Schulgemeinde
zu Unsicherheiten und Ängsten und werfen für alle Beteiligten oftmals
schwer zu beantwortende Fragen auf…

……als Schulleitung und Lehrkraft stehen wir  vor der Entscheidung und Herausforderung, das
Kriegsgeschehen und dessen vielfältige Auswirkungen altersangemessen im
Unterricht zu thematisieren, um so Ängsten und Sorgen entgegenzuwirken.
Dabei gilt es zu berücksichtigen, was Kinder und Jugendliche bewegt und
welche Gespräche in Schule und Unterricht notwendig und hilfreich sein
können.  Ich ermuntere Sie ausdrücklich, dies im Schulleben und im
Unterricht aufzugreifen und behutsam zu thematisieren, um so den
Schülerinnen und Schülern sozialen und psychischen Halt zu bieten…

Unsere Schülerinnen und Schüler erziehen wir dabei im Geiste unserer
freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Demokratie und Völkerrecht
sind unverhandelbare Grundwerte unserer Verfassung….“


24.02.22

Projekt Nachhaltigkeit Klasse 9b und 10c

Nachhaltigkeit – dieses Wort hört man jetzt überall!

Aber was genau ist das und was bedeutet es für mein Leben? Die Antworten darauf sind immer sehr lang und kompliziert, und dann versteht man immer noch nicht, was man selber tun kann.

Dass es auch anders geht, zeigen die Klassen 9b und 10c mit ihren Videos auf TikTok und Instagram.

Ihr könnt es hier nachsehen und direkt die Vorschläge für ein nachhaltiges Leben umsetzen – nur so bewahren wir die Erde für die Zukunft.

Tipps und Tricks Nachhaltigkeit:

Nachhaltig im Alltag:

Was ist Nachhaltigkeit:


22.02.22
Malen wie die Meister – modern interpretiert
Leonardo da Vinci, Picasso, Warhol – diese Künstler kennen wir alle, aber erkennen wir auch ihre Werke?
Wir haben uns in der Klasse 10 im Kunstunterricht mit dem Thema „Malen wie die Meister“ beschäftigt.
Zuerst machten wir uns mit den verschiedenen Kunstepochen und den
dazugehörigen Künstlern vertraut. Und dann wurden wir selber aktiv!
Einige Beispiele unserer Interpretationen von Picasso, Mondrian u.a.
könnt Ihr im Flur vor der Klasse 10c sehen.
Hier eine kleine Auswahl:

Sara-Picasso_2
Carolin-Mondrian_2
Mira-Mondrian_2
Mandy-Picasso_2

21.02.22

Landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen  –  Politikprojekt
Vom 22. bis 26. November hatte das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW die landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen initiiert und gefördert.
Wir haben diesen Anlass dazu genutzt, uns im Politikunterricht einmal mit diesem Thema genauer zu beschäftigen. In vielen vertraulichen und berührenden Gesprächen in der Klasse habe. Wir herausgefunden, dass fast jeder von uns schon einmal in ganz unterschiedlicher Art und Weise die Erfahrung von Gewalt, sexueller Belästigung oder Übergriffigkeit gemacht hatte – nicht nur die Mädchen sondern auch die Jungs. Diese Art von Gewalt und Übergriffigkeit hinterlässt bei jedem Opfer sehr starke Gefühle: Frust, Hilflosigkeit, Angst, Wut. Und manchmal hinterlassen sie sogar traumatische Erinnerungen.
Wir haben in einer Projektarbeit anschließend untersucht, welche Hilfsangebote es konkret für Kinder gibt und herausgefunden, dass die meisten Informationsmaterialien für Erwachsene gemacht sind. Kinder verstehen oft die Informationen darin nicht oder es ist zu kompliziert, sich in einem Gefühlschaos durch eine Broschüre durchzuarbeiten. Zudem ist es häufig zusätzlich frustrierend, als Kind bei einer Hilfe-Hotline nicht ernst genommen zu werden.
Wir haben verschiedene Angebote unserer Region ausprobiert und schließlich Flyer erstellt, die Euch eine Hilfestellung sein sollen:

Flyer 1

Flyer 2

Hier findet Ihr Adressen und Telefonnummern von Menschen, die Euch zuhören und weiterhelfen – und Euch glauben!

(Elif, Lisann u.a., Klasse 10c)


08.02.22
Projekt rund um die Gefahren des Alkohols

Im Januar konnten sich bereits zum zwölften Mal die Schülerinnen und Schüler der Realschule im Euregionalen Alkoholparcours über die Gefahren des Suchtstoffs Alkohol informieren. Dass es dabei nicht immer trocken und ernst zur Sache ging, ist durchaus gewollt, denn die Jugendlichen sollen ruhig Spaß haben und dabei trotzdem Informationen mit nach Hause nehmen.

Alle Klassen des 8. und 9. Jahrgangs hatte dazu jeweils zwei Schulstunden Zeit und konnten an vier Stationen etwas über die Wirkung von Alkohol auf den Körper und das Verhalten unter Einwirkung von Alkohol erfahren. Außerdem ging es auch darum, sich die eigene Einstellung zu Alkoholkonsum bewusst zu machen und zu hinterfragen.

Unterstützt wurden sie dabei in diesem Jahr von Herrn Wilmer, Suchtprophylaxefachkraft im Kreisgesundheitsamt Heinsberg, und Herrn Heitzer, Kriminalhauptkommissar für Kriminalprävention und Opferschutz, sowie den Biologielehrerinnen Frau Nuessgens und Frau Steinbeck.

Der Alkoholparcours ist dabei jedoch nur eine Station des Projektes rund um die Gefahren des Alkohols. Es folgten noch der Besuch eines Anonymen Alkoholikers, Informationen über die gesetzlichen Bestimmungen rund um Alkohol durch die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen sowie genauere Einzelheiten zur Wirkung auf den Körper im Biologie- bzw. Chemieunterricht.

 

 

 

 

 


08.02.22

Unsere SV-Schüler*innen besuchten am 03.02.22 das Jugendzentrum des Mehrgenerationenhauses am Übacher Bahnhof und erhielten dort von der Leiterin Marion Dalmisch ausführliche Informationen zu verschiedenen Angeboten und Möglichkeiten.
Es gab eine Führung durch das gesamte Gebäude und im Anschluss die Möglichkeit, verschiedene Dinge auszuprobieren. Unsere Schüler*innen waren sehr begeistert und hoffen, dass sie in Zukunft, nach der langen coronabedingten Pause, viele Kooperationsprojekte umsetzen bzw. Angebote im Rahmen eines Klassenausflugs im Jugendzentrum annehmen können. Eine beliebte Aktion wäre z.B. das Cola-Kisten-Stapeln, das nicht nur Spaß macht, sondern auch den Klassenzusammenhalt fördert. Außerdem wären Kooperationen mit dem Seniorenzentrum des Mehrgenerationenhauses möglich.


27.01.22

Das war doch nur Spaß…..“

Absichtliches Beleidigen, Bloßstellen, Drohen und Belästigen im Internet und über Smartphones zählt zu Cyber-Mobbing. Dass das Cybermobbing aber kein Spaß ist, haben die Klassen 6a und 6b erfahren, als sie gemeinsam ein Theaterstück besucht haben, das sich dieses aktuelle Problem zum Thema gemacht hat. Die Schauspieler verkörpern zwei Jugendliche, die von „Freunden“ in den sozialen Medien bloßgestellt werden und verzweifelt versuchen, einen Ausweg aus dieser furchtbaren Situation zu finden. Nach dem Theaterstück wurden mögliche Lösungen und der Umgang mit dem Thema Cyber-Mobbing zwischen den Schauspielern und unseren Schülern diskutiert.
Eine tolle Aufführung, die den Schülerinnen und Schülern gezeigt hat, welche Wege es aus dem Mobbing geben kann und welche Konsequenzen die Täter zu erwarten haben.


25.01.22

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte

Das Kreisgesundheitsamt hat allen positiv mit dem Corona-Virus getesteten Schülerinnen und Schülern folgende Verhaltensweisen gegeben:

Verhalten bei positivem Schnelltest